Der Profi fürs Büro - Beratung & Service

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Industrie, Handel und freie Berufe


1.
Geltungsbereich


(1)
Dieser Onlineshop bietet Gewerbetreibenden und Selbständigen ("Kunden") die Möglichkeit, ihren Bedarf an Büroartikeln über das Internet zu bestellen.
(2)
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen des Kunden über diesen Shop, per Fax, per Mail oder telefonisch.
Der Kunde nimmt hiermit diese AGB zur Kenntnis und erklärt sich mit ihrer Geltung einverstanden. Die Firma Bürobedarf  Hild erbringt alle Lieferungen und Leistungen ausschließlich nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

(3)

Einkaufsbedingungen des Käufers wird widersprochen
(4)
Es werden ausschließlich Aufträge durchgeführt, bei denen sich Liefer- sowie Rechnungsanschrift in der Bundesrepublik Deutschland befinden.

2.
Registrierung/ Kennwort


Bestellungen können nur unter Verwendung von Benutzernamen und Kennwort aufgegeben werden. Der Kunde verpflichtet sich, dafür Sorge zu tragen, dass der Benutzername und das Kennwort vor unberechtigtem Zugriff  Dritter geschützt werden. Der Kunde sichert zu, dass die von ihm angegebenen Informationen, insbesondere zu seiner gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit, wahr und vollständig sind. Änderungen wird der Kunde unverzüglich mitteilen.

3 .
Vertragsschluss


(1)
Der Vertrag kommt mit dem Zugang einer Auftragsbestätigung per E-Mail, Fax oder Brief bei dem Kunden oder mit der Zusendung der bestellten Ware zustande. Die elektronische Eingangsbestätigung, die der Kunde nach Absendung der Bestellung erhält, gilt nicht als Auftragsbestätigung, sondern bestätigt nur das korrekte Ausfüllen der Eingabemaske.
(2)
Die Firma Bürobedarf Hild behält sich vor, eine Bestellung auch nach Zugang einer Auftragsbestätigung bei dem Kunden zu stornieren (Rücktrittsvorbehalt), falls sie von dem Hersteller oder Vorlieferanten der bestellten Ware nicht, nicht richtig oder nicht rechzeitig beliefert wird, ihr dieser Umstand bei Absendung der Auftragsbestätigung nicht bekannt war und er ihn auch nicht zu vertreten hat.
(3)
Das Recht zur Anfechtung nach §§ 119, 120 BGB wegen eines Druckfehler, Fehlers bei der Darstellung der Webseiten oder Irrtums bleibt vorbehalten.

 


4.
Zahlung


(1) Alle angegebenen Preise sind als Nettopreise (ohne Mehrwertsteuer) ausgewiesen.

(2) Die Lieferung erfolgt gegen Rechnung.

(3) Für Neukunden erfolg die Belieferung nur gegen Vorkasse.

(4) Unsere Rechnungen sind zahlbar ohne Abzug innerhalb 10 Tagen zum genannten Termin (steht auf Rechnung). Zahlt der Kunde trotz Fälligkeit nicht, so erhält er nur eine schriftliche Mahnung mit Mahngebühren in Höhe von 5,- €. Nach Ablauf dieser Mahnfrist übergeben wir diese Inkasso-Angelegenheit einem Inkasso-Unternehmen.

5.
 Versandkosten

 

Folgende Kosten fallen pro Auftrag und Lieferadresse an:

 

 

Logistik-
pauschale

Mindermengen-
zuschlag

Kosten Gesamt

 

      ab 59.00- € Netto Warenwert

2,49 €

0.00 €

2,49 € Netto

 

unter 59.00- € Netto Warenwert

2,49 €

5,50 €

7,99 € Netto

 

 

6.
Eigentumsvorbehalt


Sämtliche gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen aus der Geschäftsverbindung Eigentum der Firma Bürobedarf Hild.


7.
Lieferung - Lieferzeitangaben


Wir beliefern Sie so schnell wie möglich.

Geht Ihre Bestellung bei uns bis 13:00 Uhr ein, so wird die Ware in der Regel noch am gleichen Tag versandt, ansonsten am Folgetag, insofern es sich jeweils um einen Werktag handelt. Dies gilt unter dem Vorbehalt, dass wir selbst richtig und rechtzeitig beliefert werden und eine fehlende Verfügbarkeit der Ware nicht zu vertreten haben.

Zur Lieferung der Waren dürfen wir uns eines Dritten bedienen.

Teilmengen und Teillieferungen sind in zumutbarem Umfang zulässig.

 

8.
Erfüllungsort, Gefahrtragung


(1)

Erfüllungsort ist Biedenkopf.

(2)

Der Kunde trägt die Gefahr der Versendung. Er erklärt sich damit einverstanden, dass die Lieferung der Ware auch ab einem auswärtigen Lager des Fachhändlers oder eines mit der Belieferung beauftragten Dritten erfolgen kann.

9.
Gewährleistung

Der Kunde ist verpflichtet, offensichtliche Mängel der Ware - auch Transportschäden, innerhalb von acht Tagen nach Lieferung der Ware, per E-Mail oder Fax mitzuteilen. Innerhalb der Gewährleistungsfrist nach Lieferung der Ware ist die Firma Bürobedarf Hild berechtigt, nach ihrer Wahl kostenlosen Ersatz zu liefern oder einen Preisnachlass zu gewähren. 

 

10.

Allgemeine Haftungsbegrenzung
Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche des Käufers (nachfolgend: Schadensersatzansprüche), gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Verletzung von Pflichten aus einem Schuldverhältnis und unerlaubter Handlung, sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht in Fällen der Übernahme einer Garantie oder eines Beschaffungsrisikos. Dies gilt ferner nicht, soweit zwingend gehaftet wird, z. B. nach dem Produkthaftungsgesetz, in Fällen groben Verschuldens, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sowie der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit kein grobes Verschulden vorliegt oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Käufers ist damit nicht verbunden.

11.
Jugendschutz - gesetzliche Vertriebsbeschränkungen


Die Firma Bürobedarf Hild verpflichtet sich, keine Waren anzubieten, die gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen und die Bestimmungen des Gesetzes über die Verbreitung Jugendgefährdender Schriften und Medieninhalte einzuhalten.

12.
Datenschutz

Der Käufer wird hiermit darüber informiert, dass der Verkäufer die im Rahmen der Geschäftstätigkeit gewonnenen personenbezogenen Daten gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes verarbeitet.


13.
Aufrechnung, Zurückbehaltung


Nur unbestrittene oder rechtskräftig festgestellte Forderungen berechtigen den Kunden zur Aufrechnung oder Zurückbehaltung.

 

14.
Anwendbares Recht, Gerichtsstand


Für die gesamte Geschäftsbeziehung gilt das in der Bundesrepublik Deutschland geltende Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, und zwar auch dann, wenn die Lieferungen direkt von einer mit dem Verkäufer verbundenen ausländischen Lieferfirma erfolgen.
Alleiniger Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist Biedenkopf.

 
15.
Salvatorische Klausel


Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages ungültig sein oder werden, so bleibt der Vertrag im übrigen gleichwohl gültig. Die ungültige Bestimmung ist so umzudeuten oder so zu ergänzen oder zu ersetzen, dass der hierbei beabsichtigte wirtschaftliche Zweck soweit wie möglich erreicht wird. Dasselbe gilt, wenn bei Durchführung des Vertrages eine ergänzungsbedürftige Lücke offenbar wird.

Stand:
Januar 2019